Wie erzielt man Aufmerksamkeit und Sympathie für ein so unglaublich sensibles Thema wie ein Kinderhospiz?

Indem man sich als Filmemacher ganz viele Gedanken macht, viele Filme zu diesem Thema anschaut, viele Gespräche führt, sich immer wieder in die Lage der Helfer, Unterstützer und natürlich den betroffenen Kindern und deren Eltern versetzt. Und dann irgendwann weiß, was man tun muss, um Hoffnung und Zuversicht zu transportieren. Um klar zu machen, welche unglaubliche Leistung hinter dieser Initiative steckt.

  • Share:

CONTACT

"Ich bin nie mit mir zufrieden und das hält mich kreativ".
KARL LAGERFELD